Niedersachen klar Logo

Aus den Magazinen des Landesarchivs (Juni 2022)

900. Geburtstag Kaiser Friedrichs I: (Barbarossa), 1122 (NLA WO, 1 Urk Nr. 1)


 

Kaiser Friedrich Barbarossa: Der Name erweckt alle Vorstellungen von mittelalterlich-imperialer Herrlichkeit. Im 19. Jahrhundert versuchte man, das neue, preußisch-deutsche Kaisertum mit dem Mythos Barbarossa zu legitimieren. Kaiser Wilhelm I. nannten seine Apologeten Barbablanca — und Bruno Schmitz schuf im Kyffhäuser-Denkmal 1896 die bildliche Anschauung dazu. Tatsächlich erlitt Kaiser Friedrich I. in seinem langen Kriegerleben zahlreiche Niederlagen und zerrieb seine Heere im Kampf gegen die oberitalienischen Städte. Aber die hochfliegenden Ansprüche faszinieren. Der Kaiser als Weltenherrscher verfügte aus eigener Machtvollkommenheit über Länder und Völker, die nur nach wochenlangen Ritten zu Pferde überhaupt erreichbar waren – ohne statistische Kenntnisse und moderne Kommunikationsmedien.

Seine Dispositionen hielten kaiserliche und königliche Urkunden fest. Weit mehr als 1000 hat Friedrich I. zwischen 1152 und 1190 ausgestellt, meistens mit einem Siegelabdruck auf Wachs beglaubigt. Wenigstens 90 Urkunden, die von herausragender Bedeutung waren, hat er mit einem Goldsiegel versehen lassen, einer sog. „Goldbulle“. Davon gab es zwei Typen: ein Modell für die Königszeit (1152-1155) und ein Modell für die Kaiserzeit (1155-1190). Aus der Königszeit hat sich nur eine einzige originale Goldbulle erhalten, sie ist hier abgebildet und hängt an einer Urkunde, die der König für seinen Vetter Herzog Heinrich von Sachsen ausstellte. Der König verlieh dem Herzog, dessen Unterstützung er für seinen Italienzug brauchte, 1154 das Recht, jenseits der Elbe nach eigenem Belieben Bistümer und Kirchen zu gründen und Bischöfe einzusetzen.

Auf dem Siegel sieht uns der Herrscher in königlicher Majestät an. Er trägt die Reichsinsignien: Krone, Szepter und Reichsapfel, der Titel bezeichnet ihn als König der Römer; auf die Rückseite ist eine Ansicht der Stadt Rom mit dem Kolosseum geprägt. Rom, das Haupt der Welt, hält den Erdball am Zügel liest man in lateinischer Sprache. — Kaiser Friedrich Barbarossa ist vor 900 Jahren, 1122, in Hagenau im Elsass geboren worden.

Archiv

Hier finden Sie früher vorgestellte Archivalien.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln