Niedersachen klar Logo

Aufgaben und Organisation des Niedersächsischen Landesarchivs

Die Aufgaben

Das Landesarchiv ist auf der Grundlage des niedersächsischen Archivgesetzes für die Bildung, Verwahrung, Erhaltung und Nutzbarmachung des Archivguts, das aus dem Schriftgut der staatlichen Verwaltung und Justiz übernommen wird, verantwortlich.

Seine Aufgaben sind insbesondere

  • Bewertung des in den Behörden, Gerichten und sonstigen Stellen des Landes entstandenen analogen und digitalen Schriftguts und Übernahme der als archivwürdig eingestuften Unterlagen

  • Übernahme archivwürdigen Schriftguts aus dem privaten und nicht-öffentlichen Bereich (z. B. Nachlässe bedeutender Persönlichkeiten, Familien-, Guts- und Adelsarchive sowie Schriftgut der Wirtschaft) zur Sicherung von historisch wertvollem Material und zur Ergänzung der staatlichen Bestände

  • Bearbeitung und fachgerechte Magazinierung des Archivguts

  • Restaurierung und Digitalisierung des Archivguts

  • Erschließung und Nutzbarmachung der Archivbestände

  • Beantwortung schriftlicher Anfragen und Beratung von Forschenden

  • Teilnahme an der wissenschaftlichen Auswertung des Archivguts

Die Organisation

Das Niedersächsische Landesarchiv wurde zum 1. Januar 2005 gegründet. Es entstand aus dem Zusammenschluss der bis dahin selbständigen Staatsarchive in Aurich, Bückeburg, Hannover (Hauptstaatsarchiv), Oldenburg, Osnabrück, Stade und Wolfenbüttel.

Das Landesarchiv gliedert sich in zwei Abteilungen am Sitz der Behörde in Hannover und weiteren sechs Abteilungen an den Standorten in Aurich, Bückeburg, Oldenburg, Osnabrück, Stade und Wolfenbüttel.

Die Dienst- und Fachaufsicht über das Niedersächsische Landesarchiv übt das Referat 201 der Niedersächsischen Staatskanzlei aus.

Seit 2018 nimmt Dr. Sabine Graf die Leitung des Niedersächsischen Landesarchivs als Präsidentin wahr.

Das Personal

Aus zahlreichen Berufsgruppen erfüllen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Niedersächsischen Landesarchivs ihre jeweiligen Aufgaben in den acht Abteilungen. Die Beschäftigung erfolgt dabei entweder als Beamtin/Beamter oder als Tarifbeschäftigte/r.

Neben Archivarinnen und Archivaren der Laufbahngruppe 2, erstes und zweites Einstiegsamt sowie Fachangestellten für Medien und Informationsdienste (FAMI), Fachrichtung Archiv sind in der Zentralen Werkstatt Restauratorinnen und Restauratoren tätig. Viele Tätigkeiten in den Kernbereichen Archiv und Werkstatt werden zudem von angelernten Kolleginnen und Kollegen ausgeübt. Aufgrund der Digitalisierung beschäftigt das Niedersächsische Landesarchiv außerdem vermehrt Fachpersonal aus dem Berufsfeld der Informationstechnik.

Schließlich bietet das Landesarchiv Niedersachsen im Bereich der Querschnittsaufgaben verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des allgemeinen Verwaltungsdienstes in den verschiedenen Besoldungs- und Entgeltgruppen.

Das Niedersächsische Landesarchiv ist Ausbildungsstätte für Archivarinnen und Archivare, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FAMI) der Fachrichtung Archiv und Buchbinderinnen und Buchbinder.

Kontakt:

Niedersächsisches Landesarchiv
Am Archiv 1
30169 Hannover
Telefon: (+49) 511 120 66 01
Fax: (+49) 511 120 66 39
E-Mail: poststelle@nla.niedersachsen.de
Gebäude des Niedersächsischen Landesarchivs in Hannover

Sitz des Niedersächsischen Landesarchivs in Hannover

NLA Abteilungen   Bildrechte: NLA

Abteilungen des Niedersächsischen Landesarchivs

Rechtliche Grundlagen

Die Grundlage der Archivierung in Niedersachsen und die Aufgaben des Landesarchivs sind im Niedersächsischen Archivgesetz und den dazu erlassenen Verwaltungsvorschriften definiert.

 Nds. Archivgesetz
(PDF)

 Verwaltungsvorschriften zum Archivgesetz
(PDF)

Organisationsplan

 Organisationsplan

NLA Info-Flyer

 Info-Flyer NLA

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln