Niedersachen klar Logo

Aus den Magazinen des Landesarchivs (Januar 2017)

Die Lebensmitteljagd, Ein Kriegserinnerungsspiel von Gertrud Caspari (NLA Bückeburg D 19 Nr. 395)


Farbiger Druck auf Pappe, Zum Spiel gehören: ein farbiger Spielplan, 8 Lebensmittelkarten, 80 Lebensmittelmarken, 9 Figuren mit Holzklötzchen (nicht mehr vorhanden), 1 Würfel (nicht mehr vorhanden). 40 x 55 cm.

Das Gesellschaftsspiel wurde angeregt durch die Notsituation in Deutschland zur Zeit des Ersten Weltkrieges. Auf dem farbigen Spielplan bewegen sich die Spielpartner mit 8 Figuren und versuchen, die eigenen Lebensmittelkarten mit Lebensmitteln aus den einzelnen Stationen (Bauer, Krämerladen …) zu vervollständigen. Ein „Schwarzmarkt“ kann dabei entstehen wobei ein Spieler als Polizist die schwarzen Geschäfte unterbindet. Gewonnen hat wer am schnellsten die eigene Lebensmittelkarte vervollständigt hat.

Überliefert ist dieses ungewöhnliche Archivale im Nachlass des Bückeburger Kinderbuchautors Adolf Holst (geb. am 7.1.1867 in Branderoda, gest. am 4.1.1945 in Bückeburg).

Adolf Holst studierte Philologie, Philosophie, Geschichte und Erdkunde in Tübingen, Leipzig und Berlin und wurde zum Dr. phil. promoviert. Er arbeitete als Hauslehrer in Westfalen, Rom, Florenz und als Direktor an der deutschen Schule in Genua. Ab 1901 war er als Prinzenerzieher beim Hof des Schaumburg-lippischen Fürstenhauses und später als Verwalter der Fürstlichen Hofbibliothek tätig. Ab 1918 widmete er sich ganz der freien Schriftstellerei.

Zu seinen beliebtesten Werken gehören „Hans Wundersam“, „Die Schule im Walde“ und „Die Hochzeit im Walde“. Auf eine humorvolle und kindgerechte Art suchte Holst seine Leser in Alltagsszenen oder Phantasiewelten einzuführen, die sachliche und ethische Belehrung spielt bei ihm eine entscheidende Rolle, ebenso bürgerliche Tugenden wie Fleiß, Pünktlichkeit, Sauberkeit und Gehorsam. 1919 bis 1935 war Adolf Holst Herausgeber der bekannten und beliebten Periodika Auerbachs Deutschem Kinderkalender und des Neuen Deutschen Jugendfreundes.

Holst arbeitete mit Gertrud Caspari (1873-1948) und mehreren anderen bekannten Kinderbuchillustratoren zusammen. Im NLA Bückeburg wird im 1. Quartal 2017 an seinen 150. Geburtstag mit einer Archivalienausstellung und einem wissenschaftlichen Kolloquium erinnert.

Die Lebensmitteljagd -- Ein Kriegserinnerungsspiel von Gertrud Caspari  
Lebensmittelkarten  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln