Niedersachen klar Logo

Abteilung Oldenburg des Niedersächsischen Landesarchivs unter neuer Leitung

NLA, Amtseinführung Dr. Kerstin Rahn
Präsidentin Dr. Sabine Graf, Abteilungsleiterin Dr. Kerstin Rahn

Die Abteilung Oldenburg des Niedersächsischen Landesarchivs hat eine neue Leiterin. Am Freitag, dem 26. Juli 2019, wurde Dr. Kerstin Rahn durch die Präsidentin des Landesarchivs, Dr. Sabine Graf, in ihr neues Amt eingeführt. Dr. Rahn trat damit die Nachfolge des 2018 in den Ruhestand verabschiedeten Leiters Prof. Dr. Gerd Steinwascher an.

Dr. Kerstin Rahn studierte in Braunschweig und Bielefeld und wurde dort 1994 mit einer Doktorarbeit über „Religiöse Bruderschaften in der spätmittelalterlichen Stadt Braunschweig“ promoviert. Nach Stationen in Schwerin, wo sie von 1995 bis 1997 ihr Archivreferendariat am dortigen Landeshauptarchiv absolvierte, und Hamburg kam sie 2000 nach Hannover, wo sie bis 2006 am damaligen Hauptstaatsarchiv unter anderem Erfahrungen in der Überlieferungsbildung, der Fachausbildung und der Öffentlichkeitsarbeit, unter anderem bei der Konzeptionierung einer vielbeachteten polizeigeschichtlichen Ausstellung, sammelte.

Während ihrer sechsjährigen Abordnung an das Deutsche Historische Institut Rom wirkte sie am „Repertorium Germanicum“ mit. Wieder in Niedersachsen wechselte Kerstin Rahn in den Standort Osnabrück des Landesarchivs und nahm als stellvertretende Leiterin vielfältige archivfachliche Aufgaben wahr, darunter auch im Bereich des archivischen Notfallmanagements.

Nach einer mehrmonatigen Abordnung an die Niedersächsische Staatskanzlei kam Kerstin Rahn 2016 erneut nach Hannover, wo sie unter anderem verantwortlich für die Ausbildung von Archivarinnen und Archivaren war und sich eingehend mit Fragen der Überlieferungsbildung in unterschiedlichen Verwaltungsbereichen befasste. Überdies kümmerte sie sich um die Redaktion des Niedersächsischen jahrbuchs für Landesgeschichte.

Während ihrer unterschiedlichen Stationen im Niedersächsischen Landesarchiv kam Kerstin Rahn immer wieder in Berührung mit Fragen der Niedersächsischen Landesgeschichte, mit der sie als Redakteurin unterschiedlicher Fachzeitschriften, als Lehrbeauftragte an der Osnabrücker Universität, als Mitglied in historischen Vereinen und der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen sowie als Verfasserin landesgeschichtlicher Beiträge eng verbunden war und ist.

Mit ihrem Wechsel nach Oldenburg wird sich Dr. Rahn fortan schwerpunktmäßig mit der schriftlichen Überlieferung und der Geschichte des Oldenburger Landes beschäftigen und an der Weiterentwicklung des Landesarchivs von ihrer neuen Wirkungsstätte aus mitarbeiten. Mit Dr. Kerstin Rahn hat eine erfahrene Archivarin, vielseitige Historikerin und gestandene Persönlichkeit die Leitung der Oldenburger Abteilung des Niedersächsischen Landesarchivs übernommen.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln