Niedersachen klar Logo

Lesesaal der Abteilung Hannover in Hannover wieder geöffnet

Blick in den Lesesaal der Abteilung Hannover des Niedersächsischen Landesarchivs  

Am 30. August 2021 war es nach über zweijähriger Sanierung soweit: Der Lesesaal der Abteilung Hannover des NLA im Herzen der niedersächsischen Landeshauptstadt konnte wieder für Nutzerinnen und Nutzer geöffnet werden. Die zum Teil beschwerliche Anreise zum kleinen Ausweichlesesaal im Außenmagazin Pattensen fällt damit fort.

Besonders erfreulich ist, dass mit der Wiederöffnung des Lesesaals in Hannover längere Wartezeiten für Besuchstermine entfallen. In Hannover stehen zunächst einmal zehn Arbeitsplätze zur Verfügung; außerdem ist der Lesesaal für Nutzerinnen und Nutzern an fünf Tagen in der Woche geöffnet, und die wöchentliche Öffnungszeit konnte um zehn Stunden verlängert werden. Die intensive Auslastung gleich in den ersten beiden Wochen nach der Wiederöffnung zeigt, wie groß das Bedürfnis nach Archivbenutzung ist, welches der kleine Lesesaal in Pattensen – unter Corona-Bedingungen konnten hier nur vier Arbeitsplätze angeboten werden – nur schwer abdecken konnte.

Eine Voranmeldung ist zwar weiterhin erforderlich; auch die Vorbestellung von Archivalien muss mehrere Tage vor einem Besuch erfolgen, um die pünktliche Bereitstellung zu gewährleisten. Dafür stehen nun aber wieder Bestände zur Verfügung, die in Pattensen nicht eingesehen werden konnten (etwa besonders große Karten).

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln