Niedersachen klar Logo

Archiv des Krämeramts Stadthagen an die Abteilung Bückeburg abgegeben

Bildrechte: NLA
  Bildrechte: NLA

Das Archiv des Krämeramtes Stadthagen wurde dem Niedersächsischen Landesarchiv Abteilung Bückeburg zur dauerhaften Aufbewahrung übergeben.

Das Krämeramt wurde erstmals 1410 erwähnt und vereinigte seit der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts die zuvor getrennt existierende Kaufmannsgilde Stadthagens. Nach der Durchsetzung der Gewerbefreiheit in Schaumburg-Lippe im Jahre 1869 löste sich das Krämeramt 1886 auf. Seine Unterlagen gingen in den Besitz der Stadthagener Familie Meyer über, die über Jahrhunderte Mitglieder des Krämeramtes stellte. Erhalten sind insgesamt 27 Urkunden – ausnahmslos Lehrbriefe – aus der Zeit von 1666 bis 1845.

Ein Archivar des Staatsarchiv Bückeburg verzeichnete 1987 den Bestand, der schon bisher auf Mikrofilm genutzt werden konnte. Nun sind auch die Originale im Niedersächsischen Landesarchiv Abteilung Bückeburg sicher aufbewahrt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln