Niedersachen klar Logo

Abteilung Hannover


Adresse:
Am Archiv 1, 30169 Hannover, Telefon: (0511) 120-6601, Fax: (0511) 120-6699
E-Mail: Hannover@nla.niedersachsen.de


Bitte beachten Sie:
Unser Ausweichlesesaal in Pattensen ist mit Einschränkungen wieder geöffnet.
Der Lesesaal in Hannover bleibt wegen der dortigen Bauarbeiten bis auf Weiteres geschlossen. Der Lesesaal im Bergarchiv Clausthal bleibt aufgrund der Pandemie ebenfalls weiterhin geschlossen (Näheres siehe unten).

Aufgrund der SARS-CoV-2 - Pandemie wird zur Einhaltung der Abstandsregeln das Platzangebot in Pattensen verringert. Bitte melden Sie sich zur Absprache eines Besuchstermins per Telefon oder E-Mail an. Sie erhalten dann eine schriftliche Bestätigung, die Sie bitte bei Ihrem Besuch mitbringen. Auf Grund der wenigen zur Verfügung stehenden Arbeitsplätze kann es leider zu längeren Wartezeiten kommen.
Sie sind verpflichtet, einen Mund-Nase-Schutz mitzubringen und zu tragen, sowie ggf. Ihr eigenes Schreibwerkzeug (Bleistifte) zu nutzen.
Weitere Hinweise und Informationen zur eingeschränkten Öffnung der Lesesäle des Niedersächsischen Landesarchivs finden Sie hier.


Adresse des Magazins Pattensen:
Lüderser Weg 2, 30982 Pattensen, Tel. 0511/120-5301 (telefonische Anmeldung derzeit unter 0511/120-6655, Fax 0511/120-5302

Öffnungszeiten des Benutzersaals in Pattensen:
Dienstag (ab 29.6.: Montag) bis Donnerstag 9:00 - 16:00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass sich die Öffnungszeiten auch kurzfristig ändern können.

Archivalien-Aushebezeiten:
Zur Zeit werden nur vorbestellte Akten (10 Stück / NutzerIn / Benutzungstag) ausgehoben und vorgelegt. Die Bestellung per Arcinsys muss spätestens bis zum Donnerstag der Vorwoche, 18:00 Uhr, erfolgt sein, um bearbeitet werden zu können.


Bitte beachten Sie:

Bitte beachten Sie bei Ihrer Archivalienbestellung die im Merkblatt zusammengestellten Informationen!

Hier finden Sie eine Übersicht darüber, welche Bestände in Hannover und welche in Pattensen aufbewahrt werden sowie welche (Teil-) Bestände zur Zeit nicht benutzbar sind.

Hier geht es zur Online-Recherche in den Beständen der Abteilung Hannover.

Hier geht es zum Online-Katalog der Dienstbibliothek der Abteilung Hannover und der Bibliothek des Historischen Vereins für Niedersachsen der Abteilung Hannover.


Das aus der Provenienz des Oberbergamtes stammende Archivgut wird in der Außenstelle Bergarchiv Clausthal aufbewahrt ( Liste der Bestände).

Adresse des Bergarchivs Clausthal:
An der Marktkirche 9, 38678 Clausthal-Zellerfeld, Telefon: (05323) 9612-296

Der Zugang zum Archiv befindet sich in der Baderstraße unmittelbar vor dem Kindergarten "Zwergenhaus" (Nr. 13).

Ansprechpartnerin: Christiane Tschubel


Öffnungszeiten des Bergarchivs:
Montag bis Donnerstag 9:00-15:30 Uhr, Freitag und an Tagen vor Feiertagen (einschließlich vor Heiligabend und Silvester) 9:00-12:00 Uhr

Bitte beachten Sie:
Der Lesesaal in Clausthal bleibt aufgrund der Covid-19-Pandemie weiterhin geschlossen. Schriftliche Anfragen werden bearbeitet (hannover@nla.niedersachsen.de), auch sind wir telefonisch für Sie erreichbar. Weitere Informationen finden Sie hier.


Barrierefreiheit:
Mobilitätseingeschränkte Besucher können das Haupthaus und das Bergarchiv barrierefrei erreichen, das Magazingebäude in Pattensen mittels Aufzug (Treppenlift). Rollstuhlgerechte WCs sind im Haupthaus und in Pattensen vorhanden, in Clausthal im barrierefrei zugänglichen Nachbargebäude (LBEG).


Zuständigkeit:

Die archivfachliche Zuständigkeit der Abteilung Hannover besteht für die obersten Landesbehörden und zentralen Fachbehörden des Landes Niedersachsen sowie für alle übrigen Dienststellen der Landesverwaltung im ehemaligen Regierungsbezirk Hannover (mit Ausnahme des Landkreises Schaumburg), der seinen Zuschnitt der Bezirksreform von 1978 verdankte.

Bis zu diesem Datum war der regionale Sprengel des damaligen Hauptstaatsarchivs erheblich größer; er umfasste die drei alten Regierungsbezirke Hannover, Hildesheim und Lüneburg, die aus den welfischen Fürstentümern Calenberg (mit Göttingen und Grubenhagen) und Lüneburg sowie dem Fürstbistum Hildesheim hervorgegangen waren. Für die Zeit bis 1978 ist also die archivwürdige schriftliche Überlieferung der Mittel- und Unterbehörden und der Gerichte aus diesem Bereich im Standort Hannover zu erwarten, während seitdem die Standorte Stade und Wolfenbüttel für diese Behörden in den Landkreisen der inzwischen aufgelösten Regierungsbezirke Lüneburg und Braunschweig zuständig sind.
Das archivwürdige Schriftgut aller im Zuständigkeitsbereich der Abteilung Hannover tätigen Behörden und ihrer Vorläufer sowie als Depositum hinterlegtes nichtstaatliches oder sonst abgegebenes archivwürdiges Registraturgut wird in den Magazinen des Standorts Hannover aufbewahrt bzw. Aufnahme finden.

Zudem nimmt die Abteilung Hannover die archivfachliche Ausbildung wahr sowie die Leitung und fachliche Verantwortlichkeit für die Gesamtbibliothek, soweit nicht einzelne Aufgaben in den übrigen Abteilungen wahrgenommen werden.

Eine Außenstelle der Abteilung Hannover befindet sich in Clausthal. Im dortigen Bergarchiv, das personell in Kooperation mit dem Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) betrieben wird, befindet sich das im ehemaligen Oberbergamt Clausthal bzw. in seinen Vorgängerbehörden seit dem 16. Jahrhundert entstandene Archivgut aus der Harzer Bergbauverwaltung, die bis ins 19. Jahrhundert auch allgemeine Verwaltungsaufgaben wahrnahm. Weiterhin gibt es hier Akten von fiskalischen Betrieben, die nach deren Auflösung oder Verkauf an die Clausthaler Bergbehörde abgegeben worden sind.

NLA Hannover Winter
Dr. Nicolas Rügge   Bildrechte: NLA

Dr. Nicolas Rügge, Abteilungsleiter

Bildrechte: NLA

Dr. Christian Hoffmann, stellvertretender Leiter

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln